Labneh (arabisch: لبنة) ist dem Milchkefirfrischkäse ähnlich, wird aber aus abgetropftem Joghurt gemacht und ist in der Levante, in Ägypten und auf der Arabischen Halbinsel populär. Er wird gerne als Frühstücksdip gegessen. Dazu verteilt man den Käse auf einem Teller und kombiniert ihn mit Olivenöl und getrockneter Minze, oder mit der Kräutermischung Za’atar.

Käse ist das Ergebnis des wohl ältesten Verfahren zur Haltbarmachung von Milch. Der Eiweissanteil geronnener Milch, auch Kasein genannt, wird von der Molke getrennt und weiter verarbeitet zu den verschiedenen Käsearten. Das Wort Käse geht übrigens auf das Lateinische caseus zurück, was etymologisch von gären oder sauer werden stammt. Dass Käse folglich schlecht gewordene Milch sei, wird jedoch nur von Ignoranten verbreitet. Fermentistas wissen den Wert gegorener und saurer Lebensmittel zu schätzen.

Labneh Korat sind levantinische Frischkäsebällchen

Labneh ist übrigens ein beliebtes Mezze-Gericht und eine beliebte Zutat für Sandwiches. Ein im Nahen Osten gerne gegessenes Sandwich besteht aus Labneh, Minze, Thymian und Oliven auf Fladenbrot.

Ich mache die kleinen, feinen Bällchen gerne aus hausgemachtem Frischkäse aus Milchkefir. Damit tue ich nicht nur meinen Geschmacksnerven etwas Gutes, sondern auch meinem Mikrobiom.

ZUTATEN

Für Milchkefir-Frischkäsebällchen nach Labneh-Art brauchst Du sehr trockenen Frischkäse. Das Salzen und nochmalige Abtropfen, wie es in meinem Rezept für hausgemachten Frischkäse aus Milchkefir steht (ich habe es Dir im nächsten Absatz verlinkt), ist also sehr wichtig. Du solltest den Frischkäse auch mindestens zwei Nächte abtropfen lassen, damit er soviel Molke, wie möglich, verliert.

Rezept für Frischkäse aus Milchkefir

Käse aus Milchkefir

Ich 🤍 Käse. Einem einem Leben ohne Käse fehlt was. Deswegen finde ich es besonders grossartig, dass man Käse aus

ZUBEREITUNG

Den abgetropften, gesalzenen und trockenen Kefirfrischkäse rollst Du mit den Händen zu kleinen Kugeln, etwas kleiner als ein Ping-Pong-Ball. Die Kugeln kannst Du entweder pur lassen, oder in Kräutern, Nüssen oder Gewürzen wälzen, um sie zu umhüllen. Traditionell nimmt man gerne Knoblauch, Petersilie, gehackte Walnüsse, Chili oder Za’atar. Auch hier kannst Du wieder Deiner Phantasie freien Lauf lassen. Mir schmeckt Schnittlauch sehr gut, oder Sesamkerne.

Gelagert werden die Labnehbällchen in einem Schraubglas in Olivenöl im Kühlschrank. Sie halten sich ca. 6-8 Monate.

Schreibe einen Kommentar